Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Mit Hilfe der Einstellungen Ihres Browsers können Sie dies ändern.
Hier können Sie sich über unsere Datenschutz-Richtlinien informieren
Akzeptieren
Logo Auler und Haubrich und Co.95 Jahre Auler und Haubrich
24 Stunden Hotline
Telefonsymbol0621 / 20 112
24 Stunden Hotline
Telefonsymbol0621 / 20 112
Schattenwurf

Käfer-Bekämpfung

Der weitaus größte Teil der weltweit über 350.000 Käferarten lebt von den Menschen unbeachtet und beeinträchtigt uns in unserer Lebensweise nicht. Einige wenige in unseren Breiten lebende Arten können dennoch Schaden anrichten. Beim Verdacht auf Schadkäfer ist es sinnvoll, einen Experten zu Rate zu ziehen, der die Tiere eindeutig identifiziert und abschätzen kann, ob Schaden von ihnen ausgehen kann oder nicht.

In der Regel unterscheidet man zwei Sorten von Schadkäfern: Sogenannte Vorratsschädlinge befallen Lebens- oder Futtermittel, dazu gehören unter anderen Korn-, Mais- und Reiskäfer, die bevorzugt in betrieblichen Vorratslagern vorkommen. Andere Arten wie der Mehlkäfer bzw. dessen Larven sind auch in privaten Vorratsschränken anzutreffen. Zu den Materialschädlingen gehören unter anderen Speckkäfer, Kugel- und Messingkäfer oder auch der Teppichkäfer – diese Tiere beschädigen Textilien, Holz, Pappe und Papier sowie Leder.

Haben sich Schadkäfer erst einmal eingenistet, vermehren sie sich sehr schnell. Daher ist es wichtig den Befall so früh wie möglich einzudämmen.


Käfer-Befall erkennen

Anzeichen für den Befall mit Käfern:

  • Lebende oder tote Käfer in großer Zahl
  • Kotreste und Larvenhäute in der Nähe von Lebensmitteln
  • Angefressene Verpackungen, verunreinigte Lebensmittel
  • Klumpiges Mehl
  • Löcher in Holz, Teppichen, Textilien

Erste Hilfe

Um einem Befall vorzubeugen, sollten die Käfer keine Möglichkeit finden, sich einzunisten. Mülleimer sollen deshalb regelmäßig geleert und Lebensmittel gut verpackt aufbewahrt werden, weil der Geruch Käfer anlockt. Ein geringer Käferbefall kann relativ leicht eingedämmt werden, indem man die Larven entfernt. Gelingt dies nicht oder ist der Befall schon zu stark, sollten Fachleute hinzugezogen werden.


Professionelle Hilfe durch den Schädlingsbekämpfer Auler + Haubrich aus Mannheim


Da viele Käferarten völlig ungefährlich oder sogar nützlich sind, ist es sinnvoll Experten prüfen zu lassen, um welche Käfer es sich handelt. Sind es tatsächlich Schadkäfer, gilt es die genaue Art zu bestimmen, um geeignete Schritte zur Bekämpfung ergreifen zu können. Welche Maßnahmen das sind, ist auch abhängig vom Ort des Befalls. Zu den gängigen Verfahren gehört die thermische Behandlung der betroffenen Stellen ebenso wie das Einnebeln der befallenen Räume  sowie Sprüh- und Spritzverfahren mit Insektiziden.

24 Stunden Hotline:  0621 / 20 112

Kontakt

Auler + Haubrich GmbH
T6, 35 | 68161 Mannheim
Tel.: 0621 / 20 112
info@aulerhaubrich.de

Servicestation

Heidelberg: 06221 / 16 38 44

Wir sind ISO 9001:2015 Zertifiziert!

Miniatur des Zertifikats

Schon immer hatte die Qualität
unserer Arbeit höchste Priortät.

Auler + Haubrich & Co. Desinfektion Hygienetechnik GmbH